BannerbildBannerbildAltarKreuz Friesack


Evangelische Kirchgemeinde

Friesacker Ländchen

 

Juni

 

Einmal auftanken bitte!

Kraftlos?

Mutlos?

Orientierungslos?

Da ist es gut, wenn man eine Kraftquelle hat. Ein Ort, wo man auftanken kann.

Für die Jünger war Jesus dieser Ort. Aber nachdem Jesus sie zu Himmelfahrt verlassen hatte, trafen die obigen Eigenschaften auf sie alle zu. Aber Jesus hatte ihnen Hilfe versprochen:

Ich lasse euch nicht allein! Wartet in Jerusalem. Ich schicke euch einen Beistand, meinen Stellvertreter. Damit meinte er den Heiligen Geist. Dieser ist eine Form, in der Gott den Menschen nahe kommt.

Zu Pfingsten wurde dann das Gebet der Jünger erhört und der von Jesus verheißene Heilige Geist zu den Jüngern gesandt. Sie spürten Gottes Nähe, die Angst wich. Es überkam sie die Gewissheit, dass Gott alles in seiner Hand hat und sie recht führen würde.

Unerschrocken verkündeten sie die Botschaft Jesu und konnten durch die Kraft des Heiligen Geistes überzeugen. Unzählige Menschen kamen zum Glauben und ließen sich taufen. Deshalb nennt man Pfingsten auch den Geburtstag der Kirche. Seit diesem Tag  gibt es nicht nur etliche Anhänger Jesu, sondern eine Gemeinde, die sich regelmäßig trifft.

Seitdem beten Christen besonders in der Zeit vor Pfingsten darum, dass sie wieder erfüllt werden mit der Kraft aus der Höhe. Und wir können erfahren, dass uns Gewissheit geschenkt wird von Gottes Nähe und Beistand. Wir können uns neu orientieren. Angst schwindet und wir werden gewiss: ER macht alles gut.

Diese Pfingsterfahrung wünsche ich uns allen. Zum Schluss noch eine kleine Ermutigung zum Gebet. Beten bedeutet einfach: mit Gott reden. Wir sagen einfach laut oder leise (in Gedanken) zu Gott, was wir auf dem Herzen haben. Dabei sollten wir nicht mit unseren Trümpfen (unseren guten Taten, unserer Frömmigkeit, unserem Edelmut)  kommen. Da ist nichts, was Gott beeindrucken könnte. Wir sollen seiner Barmherzigkeit vertrauen und um seine Gnade bitten. Um zu Jesus zu kommen muss man auch nicht einer Kirche anzugehören. Wenn unser Gebet ehrlich ist und wir uns von ihm führen lassen wollen, dann werden wir seine Hilfe spüren.

Viele haben schon in ihrem schwachen Glauben so gebetet: „Gott, wenn es dich gibt, dann...bitte...“

Gott gefällt Ehrlichkeit. Er erhörte viele solcher Gebete.

Gesegnete Pfingsten wünscht Ihnen Pfarrer Gerbeth aus Friesack.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tst

Ausstellung NEU2

 

Musik-Kaffee

 

     +++  20. 03. 2021 Hinweis zu Corona  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Herzlich willkommen

auf der Seite der Evangelischen Kirchgemeinde Friesacker Ländchen.

Die Gottesdienste finden alle ohne Einschränkungen statt!

 

Hier gibt es tolle Segensworte für dich: Segensworte

Hier ein tolles Zeugnis: Der Bibelraucher

 

 

 

Gott segne Sie
wünscht Ihr Pastor Gerbeth

 

 

So erreichen sie uns

Pfarrer Gerbeth

Ansprechpartner

Pfarrer Udo Gerbeth

Burgstraße 3, 14662 Friesack

Sprechzeiten in Burgstraße 1:
montags 17 - 18 Uhr und nach Vereinbarung

 

Tel.     (033235) 298602
Mobil  (0160) 7572993
Mail